Blog

Hier seht ihr einige meine Fotos, entstanden in verschiedenen Situationen, aus dem Alltagsleben und von besonderen Anlässen und Aktivitäten wie Reisen rund um die Welt, welche Simon jeweils mit Texten kommentiert.

    Loading posts...
  • Verboten und erlaubt

    Sonntag, 18. November Der einfachen Bevölkerung war der Zutritt verwehrt, weshalb der Kaiserpalast (eigentl: alter Palast / Ursprungspalast) im Zentrum von Peking die Verbotene Stadt genannt wird. Nach 17-järhiger Bauzeit wurde sie 1420 bezogen und bis zur Revolution 1911 lebten und regierten dort die chinesischen Kaiser der Dynastien Ming und Qing. Die gemäss dem Prinzip…

  • Birrhard – Beijing

    Samstag, 17. November Zum vierten Mal in Folge begeben wir uns auf unsere November-Circusreise nach China. Als neue Variante steuern wir das Mutterland erstmals direkt an, mit einem Nonstop-Flug nach Beijing. Wir logieren in einem Hotel mitten in den Hutong, den Überbleibseln der historischen Innenstadt. Die Vielfalt an Bildern und Szene in den Fussgängerzonen lassen…

  • Über dem Dach der Welt

    Samstag, 21. Juli Frühmorgens am Tribhuvan Flughafen in Kathmandu: «Günaydın (guten Morgen)». Soeben haben wir uns im nicht ganz vollbesetzten Airbus 330-300 der Turkish Airlines auf der rechten Seite am Fenster installiert. Das Flugzeug steigt dröhnend in die dichte Wolken- bzw. Smogdecke. Barbara verfolgt gespannt die langsam aufwärts kletternde Höhenangabe auf dem Bildschirm. 5’000 Meter……

  • Letzter Tag

    Freitag, 20. Juli Deepa hat uns dazu eingeladen, heute ihren Vater zu besuchen, ungefähr eine halbe Autostunde nördlich von Kathmandu. Wir benutzen dazu die ÖV. Bereits ein wenig «angeschwitzt» von der Morgenhitze stehen wir vor der Bushaltestelle. Einer der vielen Kleinbusse hält an. Von aussen sehen wir, dass er bereits voll besetzt ist. Da wir…

  • Familie und Schule

    Donnerstag, 19. Juli Zusammen mit Deepa schlendern wir durch den noch etwas verschlafenen Thamel. Hier und dort hört man das Scheppern eines hochgezogen werdenden Rollladens. In einem der zahlreichen kleinen Geschäfte wird soeben angeliefertes Fleisch verkaufsbereit geschnitten. An einem der Plätze, welche zugleich Knotenpunkt verschiedener Gassen und Strassen sind, türmt sich frei auf der Pflästerung…

  • Viele Highlights

    Mittwoch, 18. Juli Noch mitten in der Nacht starten wir zum zweiten Versuch, die Himalayakette bei Sonnenaufgang zu erleben. Unser Fahrer hupt sich den Weg frei aus der Stadt heraus. Ob der Ausdruck «Nachtruhestörung» auf Nepalesisch existiert wagen wir zu bezweifeln. Über Stock und Stein erklimmen wir mit dem Jeep die 2’175 Meter ü.M. gelegene…

  • Back to KTM

    Dienstag, 17. Juli Heute ist wieder Reisetag, ca. 160 km vom Chitwan Nationalpark zurück nach Kathmandu. Mit dem Scorpio-Jeep dauert die Fahrt auf der kurvenreichen Strecke ca. fünf Stunden. Dies zu geniessen ist für uns jedes Mal ein besonderes Privileg. Für die unzähligen Busse, LkWs, Motorräder etc. bedeutet es, unter Zeitdruck von A nach B…

  • Beobachtungen

    Montag, 16. Juli Morgens um 05.30 Uhr: Sitaram, das Staff-Mitglied des Camps klopft an unsere Türe. Am gegenüberliegenden Flussufer grast ein wilder Elefantenbulle. Wahrscheinlich ist es Ronaldo. Den Namen erhielt er mal, weil man seine Erfolgsquote beim Decken seiner Artgenossinnen gerne mit der Ausbeute des berühmten Torjägers verglich. Bei näherer Betrachtung durch das Fernrohr stellt…

  • Alles fliesst

    Sonntag, 15. Juli Die gemächliche Strömung führt uns im Einbaum den Rapti-Fluss hinunter, zusammen mit unseren beiden Guides Saru und Bin, zwischen hohem Gras auf der einen und dichter Bewaldung und einzelnen Gebäuden auf der anderen Uferseite. Es ist gegen neun Uhr. Wir erblicken eine nur noch in Indien und Nepal vorkommende Spezies bei der…

  • Chitwan Nationalpark

    Samstag, 14. Juli In der Annahme, fast den ganzen Tag darin zu verbringen steigen wir am frühen Morgen ins Auto. Ungefähr die ersten drei Stunden fahren wir dieselbe Strecke zurück, auf welcher wir nach Pokhara gekommen waren, bis zur Abzweigung in Mugling (Blog von Dienstag, 10.7.). Die gut ausgebaute Strasse führt wiederum grösstenteils dem Trishuli-Fluss…